Teneriffa Ferien Infos


      TENERIFFA
      OPERNFREUNDE
      WANDERUNGEN
      SURFEN
      TAUCHEN
      GOLF
      PARAGLIDING
      IMPRESSUM
 

Spektakuläre Tauchgänge an den Küsten Teneriffas

Der Atlantik rund um Teneriffa hat Durchschnitts-Wassertemperaturen von 17 bis 24 Grad. Ideale Voraussetzungen um das ganze Jahr über zu tauchen. Über 33 Tauchbasen gibt es in Teneriffas Ferienzentren, die allesamt durch ihre jahrelange Tätigkeit über große Erfahrungen verfügen und so auch die schönsten Tauchplätze rund um die Insel kennen.

Es ist auch das klare Wasser und die Sonneneinstrahlung, die eine Unterwasser-Sichtweite zwischen zehn bis – ohne Übertreibung – 40 Metern erlauben. Und in zehn bis 40 Metern Tiefe eröffnet sich dem Taucher eine faszinierende Unterwasserwelt. Die meisten Tauchgänge werden vor allem an der West- und Südküste Teneriffas angeboten, hier ist der Atlantik ruhiger als in den anderen Bereichen. So taucht man zwischen Thunfischen, Barrakudas, Zackenbarschen und kann sich an den lustigen Papageienfischen, Neonriffbarsche, Drachenköpfen oder Trompetenfischen erfreuen, selbst Rochen und Mantas sind nicht außergewöhnlich. Die vulkanische Unterwasserwelt präsentiert Riffe, Höhlen und Grotten, und zahlreiche Gänge, Tunnels, Höhlen und Labyrinthe können gefahrlos durchtaucht werden. Ein absolutes Muss für Taucher ist ein Flugzeugwrack bei El Sauzal.

Die Tauchgebiete um Teneriffa sind sehr groß und teilweise noch unerforscht. So bietet es sich an, mehrmals nach Teneriffa zu kommen. Ferienwohnungen und Ferienhäuser findet man in jeder Kategorie rund um die Küsten. Und die nächste Tauchbasis ist bestimmt nicht weit.

Alle Tauchbasen auf Teneriffa arbeiten mit höchsten Sicherheitsstandards und stellen natürlich die gesamte Ausrüstung zur Verfügung und versorgen auch "Profis" mit der nötigen Pressluft.


    © 2007 www.teneriffa-ferien-infos.de