Teneriffa Ferien Infos


      TENERIFFA
      OPERNFREUNDE
      WANDERUNGEN
      SURFEN
      TAUCHEN
      GOLF
      PARAGLIDING
      IMPRESSUM
 

Teneriffa – viel mehr als Sonne, Strand und Meer

Gerade wegen des milden Klimas und den angenehmen Temperaturen das ganze Jahr über, ist die Kanaren Insel Teneriffa bei internationalen Urlaubern sehr beliebt. Die Möglichkeiten hier einen erlebnisreichen und ebenso erholsamen Urlaub zu verbringen sind äußerst vielfältig. Besonders die Kontraste der Insel begeistern Jahr für Jahr Millionen von Touristen. Sowohl für Strandurlauber bietet die Insel genügend Varietät, als auch für Wassersportler oder Naturliebhaber. So kann man einerseits an den Küsten ein herrlich, frühlingshaftes Klima genießen, andererseits in den Bergen Teneriffas im Schnee wandern. Trockene Ebenen findet der Urlauber auf der Vulkaninsel ebenso vor, wie wunderschöne Wälder, die zu einem erholsamen Spaziergang oder einer ausgiebigen Wanderung einladen. Die artenreiche Flora und Fauna, sowie das Vulkanmassiv im Zentrum mit dem höchsten Berg Spaniens, dem Pico del Teide, gepaart mit sehenswerten Städten und einem großen Freizeitangebot lassen einen Urlaub auf Teneriffa zu einem unvergesslichen Erlebnis werden.

Bei der Vielzahl an Gestaltungsmöglichkeiten sollte man sich vorab entscheiden, ob man eher einen Badeurlaub oder einen Aktivurlaub anstrebt. Je nachdem fällt die Entscheidung, ob man im Süden oder im Norden gastieren möchte. Der Süden bietet für Badeurlauber eine Vielzahl an wunderschönen Stränden, Freizeitparks und Wassersportmöglichkeiten, während der Norden eher mit seiner Natur aufwarten kann und bei Wanderern äußerst beliebt ist. Zudem gilt der Süden auch als sonnensicherer als der Norden, weshalb sich auch mittlerweile das Touristische Zentrum in den Süden verlagert hat. Die touristischen Zentren liegen hier in Playa de las Americas und Los Cristianos und bieten dem Urlauber ein großes Sport- und Freizeitangebot, ein reges Nachtleben und wunderschöne Badestrände.

Playa de las Terasitas

Wer sich allerdings für den eher gemächlicheren Norden der Insel entscheidet, für den bietet sich ein komplett anderes Bild der Insel. Hier ist das Touristische Geschehen meist beschränkt auf die Küstenstadt Puerto de La Cruz, welche direkt an der Küste und am Fuß des Orotavatals liegt. Hier befindet sich unter anderem der größte Papageienpark Europas, der Loro Parque, welcher als absoluter Touristenmagnet gilt. Der Norden zeigt einem das ursprüngliche Teneriffa und hier kann man auch seine Menschen am Besten kennen lernen. Gerade hier gibt es unzählige Ferienwohnungen, Ferienhäuser und Fincas, die in den ländlicheren Gegenden und somit mehr unter den Einheimischen zu finden sind.

Egal, für welche Seite man sich also entschieden hat, man befindet sich nicht nur auf der größten der Kanarischen Inseln, sondern auch auf der abwechslungsreichsten. Sonne, Strand und Meer haben auch die anderen Inseln, aber ein solch herrliches grünes Tal, wie um Orotava, die Lava-Landschaft der Las Canadas, interessante Museen über die ganze Insel verstreut, herrliche Wanderwege durch eine kaum vermutete Natur und natürlich die grandiosen Strände rund um die Playa de de las Americas, El Medano und Los Cristianos, das ist einmalig.


    © 2016 www.teneriffa-ferien-infos.de